dimanche
déc.062009

Frisches Neubeginn - E-Urban modernisiert und ladet die Stadtverwaltungen am Tisch [DE] 6.12.09

1. Während mehr als zwei Jahren hat es unsererseits fast keine Aktivität gegeben auf der E-Urban Webseite. Nur die "Updates" aus externen Quellen boten etwas Lebendiges. Heute ist jedoch die äussere Presentation der Webseite verbessert und ausgeweitet. Zwei neue Artikel sind veröffentlicht worden im E-Urban Journal: Anti-Islamische Agitatoren missbrauchen die Geographie des Armuts (Ulfkotte) auf Deutsch, und: France: La relégation des quartiers urbains "sensibles" s'approfondit (Französisch).

2. E-Urban hat seit 2005 versucht, um die "rank-and-file" der städtischen Entwicklungsarbeiter in Europa Auskunft und Sammelpunkt zu bieten. Das ändert sich nicht. Aber die Erfahrung der letzten Jahren bei der Vernetzung von Städten im Rahmen europäischer Programmen, hat uns gelernt, dass es bei den Stadtverwaltungen auch Not gibt an dergleichen Auskünften und (unabhängigen) Ideenauswechslung gibt. Unsere "Anliegen" Text (Mission Statement) wird in dieser Sinne umgeschrieben. Die Inhalt des Journals wird diese Neuorientierung ebenfalls reflektieren.

Huib Riethof (Brüssel), Herausgeber.